Quellen richtig zitieren mit der Zitierkorrektur

Ob Student:in, Promovend:in, Habilitand:in oder Professor:in – alle, die im Forschungskontext einen akademischen Text verfassen, dürfen nachweisen, dass sie wissenschaftlich sauber arbeiten können. Dazu gehört, dass jede verwendete Quelle als Kurzbeleg oder mit Fußnote an der passenden Stelle im Text und zusätzlich vollständig im Literaturverzeichnis zitiert wird.

In den meisten Hochschulen wird je nach Fakultät und Fachgebiet erwartet, dass man einen bestimmten Zitierstil (z. B. nach APA 7 oder die deutsche Zitierweise) beherrscht oder universitätsintern festgelegte Zitierrichtlinien anwenden kann.

Aber wie zitiert man eine Webseite? Werden alle Wörter im Titel von englischsprachigen Zeitschriften großgeschrieben? Wird nach ‚(Hrsg.)‘ ein Punkt oder ein Komma gesetzt? Spielen Adelsprädikate wie ‚von‘ eine Rolle beim alphabetischen Sortieren der Quellen im Literaturverzeichnis?

Selbst wenn man die grundlegenden Zitierregeln verinnerlicht hat, gibt es genügend Sonderfälle, die auftreten können. Besonders bei den ersten wissenschaftlichen Abschlussarbeiten sind viele sich sehr unsicher, und das ist völlig normal. Deshalb biete ich Ihnen gerne an, zu prüfen, welche Quellen noch nicht ganz korrekt zitiert wurden.

Wenn Sie etwas anders haben möchten, als es hier aufgeführt ist, geben Sie mir gern vor Beginn des Lektorats Bescheid, damit ich Ihre Wünsche berücksichtigen kann.

      Folgendes setze ich bei der Zitierkorrektur um:

        • Belege im Text bzw. in den Fußnoten werden entsprechend dem gewählten Zitierstil oder den hochschulspezifischen Richtlinien überarbeitet. Die Jahreszahl steht direkt nach dem Autorennamen, Quellenangaben in einer Klammer werden alphabetisch geordnet und alle Fußnoten schließen mit einem Punkt.
        • Bei Blockzitaten (wörtliche Zitate mit mehr als 40 Wörtern) wird die Schriftgröße verkleinert, der gesamte Absatz um 1 cm eingerückt und einfacher Zeilenabstand (1,0) verwendet. Damit das Zitat vom Fließtext optisch unterschieden werden kann, setzt man davor und danach eine Leerzeile. Es werden keine Anführungszeichen genutzt und die Fußnotenzahl steht nach dem Punkt am Zitatende.
        • Es erfolgt ein Abgleich, ob alle Quellen, die im Fließtext zitiert werden, auch im Literaturverzeichnis enthalten sind.
        • Zudem wird geprüft, ob alle Werke, die im Literaturverzeichnis auftauchen, auch im Fließtext zitiert sind. Diskrepanzen markiere ich mit einem Kommentar, damit Sie entscheiden können, ob Sie die jeweiligen Quellen streichen oder hinzufügen möchten.
        • Das Literaturverzeichnis wird entsprechend dem gewählten Zitierstil formatiert. Gemäß allgemeiner Konvention ist es linksbündig ausgerichtet, alle Einzüge und Abstände betragen 0 und je nach Zitierstil wird ein hängender Einzug eingestellt. Schriftart, -größe und -farbe sind dieselben wie beim Fließtext davor.
        • Bei Zitierstilen ohne Fußnoten wird das Literaturverzeichnis in der Regel alphabetisch nach dem Namen des ersten Autors sortiert.
        • Die Quellenangaben im Literaturverzeichnis werden gemäß dem Zitierstil formatiert. Das betrifft insbesondere die Kursivsetzung einzelner Bestandteile von Quellen.
        • Unvollständige Langbelege im Literaturverzeichnis ergänze ich, z. B. den fehlenden Verlag oder die Seitenzahlen von Zeitschriftenartikeln, solange die Quelle eindeutig identifizierbar ist. Wenn zu viele Angaben fehlen, setze ich einen Kommentar, damit Sie diese Quelle noch einmal prüfen können.
        • Links zu Internetquellen werden auf ihre Abrufbarkeit getestet.

        Auch bei der Zitierkorrektur arbeite ich mit der Änderung-nachverfolgen-Funktion, damit Sie genau sehen können, welche Quellen ich wie angepasst habe.

        Nicht Teil des Zitierkorrektur-Services sind:

          • Recherchen, ob wörtliche Zitate oder Paraphrasen im Fließtext tatsächlich aus den angegebenen Quellen stammen;
          • die Prüfung auf Korrektheit der vorhandenen Quellenbestandteile im Literaturverzeichnis;
          • die Erarbeitung kompletter Langbelege ohne eindeutige Identifizierbarkeit der verwendeten Quelle und
          • die Ergänzung von Seitenzahlen im Fließtext bzw. in den Fußnoten. Das markiere ich Ihnen gern mit einem Kommentar.

          Sie möchten Unterstützung beim Zitieren?

          Klicken Sie jetzt auf diesen Button und laden Sie gern Ihren wissenschaftlichen Text im Kontaktformular hoch:

          editing-dreams.de